Letztes Spiel und Saisonabschluss der 1.Damen

Nach einer Saison mit Höhen uns Tiefen stand gestern das letzte Spiel an. Allerdings war vor dem Spiel noch gar nicht sicher, ob es denn das letzte sein würde, denn sowohl Aufstieg als auch Abstieg waren zu Beginn des Tages noch möglich. Vor unserem Spiel war allerdings schon klar, die Oberliga ist uns sicher. Trotzdem war mit einem Sieg der Einzug ins Aufstiegsspiel noch möglich. Unsere Gegnerinnen vom SCC konnten mit einem Sieg zwar nicht mehr Berliner Meister werden, bekleideten aber trotzdem nach einer starken Saison den zweiten Platz. Doch wie wir wissen ist in der Oberliga gegen jede Mannschaft ein positives Ergebnis drin.

Wir starteten souverän ins Spiel. Schon nach wenigen Minuten gelang es uns durch einen Angriff über die rechte Seite das 1:0 zu erzielen und in Führung zu gehen. Wir machten relativ viel Druck und ließen defensiv nur wenige Torchancen für SCC zu. Trotzdem schafften es unsere Gegnerinnen in der letzten Minute vor der Halbzeitpause aber doch noch den Ausgleich zu erzielen.

Die zweite Hälfte startete also mit einem 1:1. Das Spiel wurde etwas hektischer, wir schafften es aber dennoch als Team gut dagegen zu halten und weiterhin Druck zu machen. Durch eine kurze Ecke gingen wir erneut in Führung. Leider hielt die Freude nicht lange an, denn schon wenige Minuten nach dem 2:1 folge der Anschlusstreffer von den Charlottenburgerinnen. Ein Unentschieden würde für den Aufstieg nicht reichen, deswegen gab die gesamte Mannschaft nochmal 110 Prozent und kämpfte weiter. Fünf Minuten vor Ende erspielte sich dann aber SCC eine Strafecke und ging das erste Mal in diesem Spiel in Führung. Wir nahmen für den Rest der Zeit den Torwart raus und versuchten mit sechs Feldspielern den Ausgleich zu erzielen. Leider fehlen schlussendlich vor allem die Zeit um das Spiel nochmal zu drehen.

So ganz einig sind wir uns nicht, ob man sich nun über das Halten der Oberliga freuen oder über die verpasste Aufstiegschance ärgern soll. Nach dem Spiel war die Enttäuschung natürlich erstmal groß. Vor allem, weil die letzten drei Spiel jeweils mit einer knappen 2:3-Niederlage eindeutig auch anders hätten ausgehen können, ist klar, dass der Aufstieg auf jeden Fall drin gewesen wäre. Die Saison hat uns mal wieder gezeigt, dass es meist die Kleinigkeiten und individuellen Fehler sind, an denen wir schlussendlich knapp scheitern. Trotzdem sind wir natürlich glücklich die Liga gehalten zu haben.

Die Hallensaison ist damit abgeschlossen. Wir bedanken uns bei Marcel, der uns im letzten Spiel als Schiedsrichter ausgeholfen hat und auch bei Dustin, der uns auch mehrmals in dieser Saison als Schiedsrichter zu Seite stand. Weiterhin bedanken wir uns natürlich wie immer bei den Fans und Zuschauern, die wie jedes Jahr in allen Berliner Hockeyhallen für uns unterwegs waren und uns immer wieder motivieren das beste zu geben.

Wir freuen uns auf die kommende Feldsaison mit euch,

eure 1.Damen

 

 

erstellt am 27.02.2018 durch Julia Hackbart 

 

1275total visits,4visits today

Both comments and pings are currently closed.

Kommentare sind deaktiviert