Ade Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende ging die Meisterschaftsrunde für unsere Knaben A und mJB zu ende. Mit zwei Siegen haben sich unsere Knaben A in heimischer Halle aus der Saison verabschiedet. „Mit einer überragenden Mannschaftsleistung und dem so lange fehlenden PowerTEAMplay haben wir uns ein super Geschenk zum Ende der Saison gemacht“, so Trainer Lukas Reeck am Samstagabend.

Am Sonntag war dann die mJB dran. Der letzte Spieltag war auch hier ein Spieltag vor heimischer Kulisse in der Kölner Damm Halle. Im ersten Spiel gegen Blau Weiss war die Halle schon gut gefüllt und die Atmosphäre schien Endrundenreif…

Mit 1:0 und 2:1 gingen wir in Führung und konnten direkt in der zweiten Halbzeit auf den Zwischenstand von 4:2 erhöhen. „Ein extrem geiles Spiel mit sehr guten Abwehrleistungen, Disziplin im Aufbau und die Coolness im Abschluss bescherte uns einen Hochflug. Hier war das Tor der Saison, ach was des Jahres, von Moritz auf jeden Fall der Höhepunkt. Super links angelaufen, den Ball überragend mitgenommen und dann ganz frech und trocken über den heranrutschenden Torwart rübergeheppt. Einfach nur wow“, so Trainer Marcel Knakowski am Montag.

Leider verloren die Jungs kurzzeitig die Fassung und es stand urplötzlich 4:5 und 4:7. Kurz vor Ende verkürzten unsere Jungs dann noch auf 5:7, was dann auch den bitteren Endstand einer emotionalen Partie darstellte.

 

Im zweiten Spiel gegen BHC war von Anfang klar: Das wird echte Arbeit. Und wir nahmen den Fight auf. Ab der ersten Minute hieß es: ackern, ackern, ackern. Und wir wurden belohnt. Mit Ecken und vielen Torchancen. Moritz hätte beinhalte wieder ein Heppertor erzielt, dieses Mal war die Querlatte aber dagegen. …

 

Kurz vor Halbzeitende könnte dann BHC mit einem abgerutschten Strafeckenschuss mit 0:1 in Führung gehen…

Wir wollten unbedingt weiter Gas geben und es BHC auch in der 2. Hz. schwer machen. So ging es auch los. Wir hielten sauber dagegen und bauten gekonnt auf und spielten Chancen heraus. Allerdings wurden unsere Aufbaubemühungen immer wieder durch taktische Fouls unterbrochen und leider auch konsequent nicht geahndet… auch wurde konsequent der Schläger von unten hochgedrückt, runtergedrückt und es wurde von den pfeifenden Trainern so gut wie nie gepfiffen.

 

Ich finde es einfach nur traurig, dass man auf solche Mittel zurückgreifen muss um in der Meisterschaft konkurrenzfähig zu sein. Kein Vorwurf an die Trainer, die überkreuz pfeifen… das ist schwer zu sehen und unterstreicht wie dringend wir ausgebildete SRS benötigen.

Wie auch immer lieferten wir eine geniale Partie ab und haben alles. Leider fehlte hier und da das Quäntchen Glück und das Spiel endete 0:5…

dennoch: Meisterschaft aufgemischt: Check 🙂

 

Das Feld kann kommen.

Autor: Marcel

1532total visits,4visits today

Both comments and pings are currently closed.

Kommentare sind deaktiviert