1.Damen – Sieg und Abschied

Das zweite Saisonspiel war sogleich das erste Auswärtsspiel. In der Hubertusallee hieß es sich gegen den Regionalligaabsteiger BSC zu behaupten. Nicht nur, weil wir mit unseren Gegnerinnen noch eine Rechnung aus dem letzten Trainingsspiel offen hatten, sondern auch weil es für eine unserer Spielerinnen vorerst das letzte Spiel beim CfL sein würde, waren wir besonders motiviert einen Sieg zu holen.

Anfangs lief alles noch ein bisschen durcheinander. Die Zuordnung hinten stimmte nicht und so fingen wir uns nach nicht einmal zwei Minuten das erste Gegentor. Danach lief es allerdings besser. Wir standen gut und fingen langsam an Druck zu machen. Die Belohnung war eine Strafecke für uns, aus der zwar kein Tor aber ein 7-Meter wurde. Dieser wurde souverän zum 1:1 verarbeitet.

Das Spiel war relativ ausgeglichen, doch wieder durch mangelnde Zuordnung der Gegenspieler in unserem Schusskreis, gelang BSC in der 20. Spielminute der zweite Treffer. Nach einer weiteren Strafecke für uns, die leider nicht zum Anschlusstreffer reichte, schafften wir das 2:2 und kurz darauf das 3:2 durch gute Teamleistungen aus dem Spiel heraus.

Wir starteten mit einer Führung in die zweite Halbzeit. Diese sollte deutlich hektischer werden als die erste. Anfangs aber waren wir noch sehr souverän und erzielten nach nicht einmal fünf Minuten das vierte Tor. Nach dem Ausbau unserer Führung war plötzlich der Wurm drin. Wir ließen uns von Gegnern und Schiedsrichtern nervös machen und kamen nur noch schwer aus unserer Hälfte heraus. BSC erarbeitete sich zahlreiche kurze Ecken und setzte uns sehr unter Druck. Leider schafften wir es nicht konsequent die Bälle aus dem Kreis zu befördern, sodass BSC erst den Anschlusstreffer und dann den erneuten Ausgleich erzielte.

Eins war klar, ein Unentschieden, war nicht das was wir wollten, also berappelten wir uns nochmal und schafften es diesmal selbst durch eine kurze Ecke wieder in Führung zu gehen. Die letzten Minuten waren zwar noch etwas wackelig, wir schafften es aber unsere Führung bis zum Abpfiff zu halten. Wir gewannen das Spiel mit 5:4.

Gefeiert wurde der Sieg und der Abschied von Didi danach im Sole Doro. Nach 22 Jahren beim CfL und fast 9 Jahren bei den ersten Damen lassen wir dich nur mit sehr schwerem Herzen gehen. Du wirst uns nicht nur spielerisch fehlen. Wir wünschen dir alles Gute in der neuen Heimat und hoffen, dich trotzdem noch oft als Zuschauer bei uns zu haben, wenn du in Berlin bist.

Danke an alle Zuschauer von gestern. Wir freuen uns schon auf die nächsten Wochenenden mit euch.

 

Eure ersten Damen

 

 

Veröffentlich am: 18.09.17

 

Both comments and pings are currently closed.

Kommentare sind deaktiviert