1. Damen – Letztes Feldspiel in Potsdam

 
Am vergangenen Sonntag trafen die 1. Damen zum zweiten Mal auf den Verbandsliga Aufsteiger PSU. Da wir den Saisonauftakt gegen die Potsdamerinnen nur knapp verloren hatten, waren wir positiv gestimmt das Spiel für uns entscheiden zu können. 
 
Obwohl wir unbedingt die drei Punkte holen wollten, verlief der Start zunächst noch etwas schleppend. Wir hatten Probleme in das Spiel zu finden und waren unkonzentriert. Im Gegensatz zu uns waren unsere Gegnerinnen von Anfang an wach. Schon nach wenigen Minuten erspielten sie sich eine kurze Ecke, die wir vorerst noch abwehren konnten. Doch wir machten weiterhin viele individuelle Fehler und kassierten schließlich das erste Gegentor. Den Rest der Halbzeit wurde unser Spiel nicht besser und wir bekamen noch ein Tor rein.
 
In der Halbzeitpause motivierten wir uns gegenseitig den Rückstand noch einzuholen, denn das Spiel war noch lange nicht entschieden. Nach der kurzen Pause waren wir gleich wacher und konzentrierter. Es gelang uns wieder besser miteinander zu spielen und zu kommunizieren. In der Offensive erarbeiteten wir uns viele gute Chancen, wodurch wir es schafften auf 1:2 zu verkürzen. Doch danach wurde das Spiel immer intensiver und kämpferischer. Letztendlich reichte die Zeit und unsere Kraft nicht aus, um den Rückstand einzuholen.
 
Den Plan die Feldsaison mit einem positiven Erlebnis abzuschließen, konnten wir leider nicht umsetzen. Doch es bleibt auch keine Zeit sich über die schlechte Saison zu ärgern, denn schon am nächsten Tag steht das erste Hallentraining an. Wir müssen nun also einen Strich ziehen, um mit neuer Kraft und Motivation in die Hallensaison starten zu können.
 
Wir bedanken uns bei allen, die uns diese Saison unterstützt haben und trotz der ernüchternden Ergebnisse immer wieder ihr bestes gegeben haben, um uns zu motivieren!
Ein großes Dankeschön geht auch an die drei Spielerinnen von Marzahn, die uns auch diese Feldsaison wieder unterstützt haben. Wir wünschen euch alles Gute für die Zukunft!
 
 
Eure 1.Damen
 
 
AutorIn: Anna Birkhäuser

512total visits,3visits today

Both comments and pings are currently closed.

Kommentare sind deaktiviert